Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

GTA-Unterstufen in Belgien

Die GTA-Unterstufen GA17A und B fuhren vom 16.04. bis 20.04. mit Frau Leuken und Frau Klatt als Klassenlehrerinnen sowie Herrn Brückner und Herrn Gerstenberger an Belgiens Küste nach De Haan. In einer tollen Ferienanlage stärkten die beiden Unterstufen ihre Gemeinschaft und hatten eine sehr lustige und schöne Zeit zusammen.

Auf dem Programm standen Tagestouren nach Brüssel, Brügge und Gent. Dabei standen neben einer Grachtenfahrt in Brügge auch der Besuch des Salvador Dali Museums auf dem Programm. In Gent besichtigten wir – neben der traumhaft schönen Stadt – auch die Burg Gravensteen. Aufgrund des herrlichen Wetters bot sich in der Wochenmitte ein „Sport- und Strandtag“ an, der von allen sehr genossen wurde. Einige mutige Schülerinnen und Schüler sprangen sogar in die noch sehr kalte Nordsee. Des Weiteren nutzten die Schülerinnen und Schüler die Zeit, um ihr zeichnerisches Können unter Beweis zu stellen bzw. hielten sämtliche Eindrücke per Bild fest.

Wir blicken auf eine tolle Woche, mit bestem Wetter und zwei super netten Unterstufen zurück und sagen „Schön war es mit euch!“.

Eurer Klassenfahrt-Lehrerteam

Projektteam LaGa-Countdown-Zähler

BKTM baut Countdown-Zähler für die LaGa Kamp-Lintfort 2020

Von links: Andreas Jeitner, Oliver Sodtke, Holger Lembken, Sarah Emmerichs, Horst Peters-Braß, Jürgen Erling, Hans-Theo Smitmans
(Bildquelle: Gereon Römer)

Holger Lembken als Einwohner Kamp-Lintforts und Fachbereichsleiter Technik hatte die Idee, wie man Elektronik und Landesgartenschau sinnvoll verknüpfen könnte. Die Stadtverwaltung Kamp-Lintfort mit Bürgermeister Prof. Dr. Landscheidt an der Spitze konnte als Projektgeber für den Countdown-Zähler gewonnen werden, der die Restzeit bis zum Beginn der Landesgartenschau Kamp-Lintfort im Jahr 2020 anzeigt. Mit den Studierenden Sergej Vlasjuk und Stephen Singer der Fachschule für Technik bildete sich ein erstes Projektteam, das unter der Betreuung der Lehrer Jürgen Erling und Hans-Theo Smitmans in sechswöchiger Projektarbeit einen Prototypen mit kleinem Anzeigedisplay  herstellte.

Mit den Erfahrungen aus dieser ersten Projektarbeit erarbeiteten Herr Smitmans und Herr Erling ein neues Konzept für die Realisierung des Landesgartenschau-Countdown-Zählers, bei dem sowohl Aspekte der Energieeffizienz trotz heller, große Anzeigen als auch Nachhaltigkeit berücksichtigt wurden. Weitere Herausforderungen waren der völlig autarke Betrieb ohne Personal, Betriebssicherheit nach Spannungsausfall sowie die genaue Zeitberechnung, die auch Faktoren wie Umstellung Sommer-/Winterzeit sowie Schaltjahre berücksichtigen muss. So konnte mit dem weiterentwickelten Konzept schon beim letzten Tag der offenen Tür am BKTM, am 25.11.2017, ein funktionierender Prototyp der Öffentlichkeit und Presse vorgeführt werden konnte.

Die Fertigstellung und die Bestückung der Großanzeigen mit eigenem Platinenlayout, die Montage sowie das Mikrocontrollerprogramm wurde unter Einsatz von zahlreichen Zusatzstunden durch weitere Fachschüler, insbesonders Sarah Emmerichs und Andreas Jeitner umgesetzt. In der Metall- und Holzwerkstatt des Berufskollegs für Technik entstand unter Leitung von Lehrer Horst Peters-Braß der Rahmen des Zählers. Ein großer Dank gilt der Firma ITEM, Solingen, die uns die Aluminiumprofile kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Die Abteilung Gestaltungstechnik mit Lehrer Oliver Sodtke sorgte für die Beschriftung und das äußere Erscheinungsbild. Damit konnte der LaGa Countdown-Zähler am 16.03.2018 im Rahmen eines Pressetermins im Foyer der Kamp-Lintforter Rathauses seiner Bestimmung übergeben werden.

Mit dem gemeinsamen Druck auf den Start-Taster setzten Bürgermeister Prof. Dr. Landscheidt, Hr. Sperling (Geschäftsführung LaGa 2020 ), Schulleiter Peter Dischhäuser, Fachsbereichleiter Technik Holger Lembken sowie Jürgen Erling und Hans-Theo Smitmans vom Betreuerteam den Countdown-Zähler in Betrieb. (Bildquelle: Stadt Kamp-Lintfort / Fr. Jana Sagorski, Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing)

Hier einige Links zum Pressetermin:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kamp-lintfort/der-countdown-fuer-die-laga-laeuft-aid-1.7460826

https://www.nrz.de/kultur/noch-763-tage-bis-zur-landesgartenschau-in-kamp-lintfort-id213741425.html


Zeche Rheinpreußen Schacht IV

Wir, die Klasse MM15A (Konstruktionsmechaniker im 3. Ausbildungsjahr), besuchten in der vergangenen Woche den Schacht IV in Moers. Zwischen 1904 und 1962 wurden hier fast 50 Millionen Tonnen Kohle gefördert.

Wir konzentrierten uns besonders auf die Maschinenhalle. Das Herzstück dort ist die mächtige Fördermaschine, die 1990 in den Ruhestand versetzt wurde. Sie war 84 Jahre im Einsatz und leistete 700 stramme PS, mit denen die Kohle zu Tage gefördert wurde.

Franz Haniel hat 1851 erste Probebohrungen auf dem linksrheinischen Gebiet vorgenommen. Vorher dachte man, der Rhein ist die Kohlegrenze; die Probebohrungen konnten dies aber nicht bestätigen. Insgesamt waren neun Schächte nötig, um das 93,5 Quadratkilometer große Areal zu erschließen. Zum Vergleich: Die Zeche Zollverein ist nur 13,8 Quadratkilometer groß.  

Besonders beeindruckend waren die gefährlichen Arbeitsbedingungen, unter denen bereits Jugendliche ab 14 Jahren arbeiten mussten. Jede Zeche verfügte über ein eigenes Leichenschauhaus, weil regelmäßig Menschen zu Tode gekommen sind.

Fazit der Exkursion: Ein Besuch des Schacht IV ist definitiv lohnenswert und informativ.

Tanzende Gestalten 2018

Die Aula war wieder einmal voll besetzt, das Lampenfieber groß, die Stimmung riesig - und die Darbietungen der Tänzer grandios!

Schülerinnen und Schüler der GTA-Mittelstufen (GA16A und GA16B) zeigten gestern, am Donnerstag, den 12. April 2018, vor Mitschülerinnen und Mitschülern, Lehrerinnen und Lehrern, Eltern, Geschwistern und Freunden ihr tänzerisches Können und mehr. Endlich konnten die beiden Klassen zeigen, was sie in Kleingruppen in wochenlanger Projektarbeit innerhalb des Sportunterrichts unter der Leitung von Herrn Brückner eingeübt hatten. Von der Choreografie über die Kostüme und Bühnenbilder bis zum Audio- und Videoschnitt haben die Schülerinnen und Schüler alles selbständig geplant, organisiert und umgesetzt. Ob kreative Showeinlagen, witzige Videosequenzen oder geübte Tanzdarbietungen - alles war dabei. Schülerinnen und Schüler der beiden Oberstufen moderierten gekonnt durch den Abend und trugen somit zu einer gelungenen Show bei.

Allen Beteiligten sagen wir DANKE!

Abbrucharbeiten am Heizwerk - Parkplatzeinschränkungen

Zur Zeit wird im Rahmen des Neubaus des Campus das Bio-Masse-Heizwerk abgerissen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 20. April dauern. Der Parkplatz daneben ist zwar zu benutzen, aber es gibt Einschränkungen und auch LKW-Verkehr.

GTA-Unterstufen gestalten Plakate für das Tanzprojekt

Wieder einmal gestalteten die GTA-Unterstufen (GA17A/B) Plakate für die Tanzaufführung "Tanzende Gestalten 2018" der GTA-Mittelstufen. Im Rahmen einer Projektwoche entwickelten die Schülerinnen und Schüler in Kleinteams Plakatserien. Dabei galt es, das Thema der Veranstaltung mit den Formelementen Punkt, Linie und Fläche grafisch darzustellen und erste erlernte Gestaltungsregeln anzuwenden und umzusetzen.

Die hier zu sehende Plakatserie wurde mit knappem Vorsprung von einer Jury aus SchülerInnen der Oberstufen und Mittelstufen sowie von einem Kollegenteam ausgewählt. Die Plakate sind bereits in der Schule zu sehen.

Die Tanzprojektaufführung "Tanzende Gestalten 2018", die im Rahmen des Sportunterrichts von den Mittelstufen vorbereitet wird, findet am 12. April 2018 in der Aula statt. Eintrittskarten sind in Kürze erhältlich!

Maler und Lackierer zu Besuch bei Firma Brillux

Das zweite Ausbildungsjahr der Maler und Lackierer machte sich am 16.3.2018 auf den Weg, die Firma Brillux in Duisburg zu besuchen.

Brillux ist einer der größten deutschen Anbieter für Malerartikel und hat alleine in Duisburg über 30000 verschiedene Artikel. Die Schülerinnen und Schüler konnten viel über die Abläufe hinter den Kulissen erfahren und bekamen so viele Einblicke in die unterschiedlichsten Produkte. Bei dem sich anschließenden Fachseminar konnten die angehenden Maler und Lackierer die neuesten Gestaltungstechniken, wie z.B. verschiedene Imitationstechniken, selber ausprobieren. Die Firma Brillux hat sich einmal mehr als hervorragender Partner erwiesen. Vielen Dank!

 

Schüler stemmen Produkte in Eigenregie - InnoFab4Moers

Schüler stemmen Produkte in Eigenregie - InnoFab4Moers

Auszug aus dem Artikel der NRZ

Ab dem kommenden Schuljahr soll Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 bis 13 die Möglichkeit geboten werden, einen Tag lang ein produzierendes Unternehmen mit den Arbeitsbereichen Forschung, Technik, Design und Kommunikation kennenzulernen und ein eigenes digitales Produkt herzustellen. So sollen die Schülerinnen und Schüler in zusammengestellten Teams vom Design über Herstellung, Marketing und Finanzierung eines selbst gewählten Produktes alles in Eigenregie stemmen. Vorgestellt wurde dieses Projekt gerade auf einer Tagung an der Hochschule Rhein-Waal, die unter dem Thema "Lernen mit digitalen Werkzeugen" stand. Im Angebot hier waren verschiedenste Workshops im FabLab der Hochschule genauso wie Diskussionsrunden und ein Podiumsgespräch.

Lesen Sie den kompletten Artikel der NRZ online.

Lossprechung der Innung für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bei der Lossprechung der Innung für Elektrotechnik und Informationstechnik des Kreises Wesel wurden am Sonntag, 18.3.2018 in der Rheinberger Stadthalle über 40 Gesellen der beiden BKs im Kreis Wesel geehrt.

Besonders herausgehoben wurde als Prüfungsbester Jurij Arngold als Berufsschüler unserer Schule. Wir möchten uns den Glückwünschen für alle anschließen und hoffen, dass unsere Fachklasse EE14A, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, das Berufskolleg für Technik Moers in guter Erinnerung behält.

Als Gastredner hat Marc Schulte (Moderator WDR-Fernsehen, WDR-Radio) den frisch gekürten Gesellen einige Perspektiven für den Berufs- und Lebensweg aufgezeigt und freut sich auf ein Wiedersehen in 20 Jahren, um zu erfahren, welche Wünsche und Ziele die jungen Erwachsenen realisiert haben.

Aktuelles zum Campus BCM - Baugenehmigung erteilt

Heute, am 06. März, wurde die Baugenehmigung von der Stadt Moers, vertreten durch Herrn Kamp, an das Planungsteam des Kreises - Frau Sewarte, Frau Wienczkowski und Herrn Czichy - übergeben. Damit gehen wir zusammen mit den drei anderen Berufskollegs und dem Seminar für Altenpflege den Weg zu modernen Berufskollegs. Wir sind vorbereitet und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Lesen Sie mehr unter RP online.

Anmeldung

Hier geht es zu allen Infos zur Anmeldung

 

Anmeldeformular für die Vollzeitbildungsgänge

Anmeldeformular der Betriebe für neue Auszubildende.

Für die Warteliste oder für einzelne Restplätze für die Vollzeit-Bildungsgänge für das Schuljahr 2018/19 melden Sie sich bitte im Sekretariat 02841 28064.

Aktuelles zum BCM

Aktuelles zum Thema Bauprojekt "Berufskolleg-Campus-Moers" finden Sie hier.

Termine
Tag des Sports entfällt 25.04.2018 08:00 - 15:00
Maifeiertag 01.05.2018 08:00 - 15:00
Prüfungszeitraum FHR, FS und Assistenten 07.05.2018 - 18.05.2018
Kein Brückentag Christi Himmelfahrt 10.05.2018 00:00 - 23:00
Kein Brückentag Fronleichnam 31.05.2018 00:00 - 23:00
Kommende Termine…