Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

SCHWARZWEISS - 8. Moerser Jugendkongress gegen Rassismus und Gewalt

Am Donnerstag, den 24.11.2016, fand in der Aula des BKTM der 8. Moerser Jugendkongress statt. Das Motto in diesem Jahr lautete „SCHWARZWEISS“. Der Kongress will damit zur Überwindung des Schwarz-Weiß-Denkens beitragen und einen "bunteren" Blick ermöglichen - er richtet sich gegen Rassismus und Gewalt.


Rund 250 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer von verschiedenen umliegenden Schulen waren gekommen, um mit den Beteiligten über die Förderung der Demokratie und die Überwindung von Rechtsextremismus zu sprechen. Hierzu wurden gleich zwei bekannte Gesichter eingeladen: die afrodeutsche Moderatorin und Filmemacherin Mo Asumang sowie der aus dem Iran stammende Reporter Michel Abdollahi. In ihren mitgebrachten Filmen berichteten sie von ihren Erfahrungen, die sie mit Rechtsextremisten gemacht haben. Dafür begeben sich die beiden häufig genug in Extremsituationen; nicht umsonst wurde Michel Abdollahis Film jüngst dafür ausgezeichnet.

Mo Asumang stellte zunächst ihren Film "Die Arier" vor, in dem von ihren Erlebnissen auf Nazi-Demos und Gesprächen mit Anhängern des Ku-Klux-Klans berichtet wird. Die Reportage "Im Nazidorf" von Michel Abdollahi zeigt den Reporter in einem mecklenburgischen Nazidorf, in das er sich für einen ganzen Monat einquartierte. Im Anschluss an die Filme hatten die Teilnehmer des Kongresses das große Glück, den Filmemachern persönlich Fragen stellen zu können und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. In Kleingruppen wurden anschließend Handlungsstrategien zur Bekämpfung von Rassismus und Rechtsextremismus an Schulen entwickelt.

Fazit:

Der Jugendkongress liefert einen wertvollen Beitrag, um Schülerinnen und Schüler für das Thema Rechtsextremismus zu sensibilisieren sowie Toleranz und Mitmenschlichkeit unter Jugendlichen zu fördern. Jeder, der die Chance hat, einmal an dem Jugendkongress teilzunehmen, sollte sie nutzen. Es lohnt sich!

Weitere Berichte finden Sie in der WAZ und in der Rheinischen Post

Fabian Körber, EH16B


Einblicke in Technik und Gestaltung

Wieder einmal konnten zahlreiche Besucherinnen und Besucher Schulleben am BKTM hautnah miterleben. Viele Interessierte nutzten heute am 19. November 2016 von 10 bis 14 Uhr die Gelegenheit, in lockerer, entspannter Atmosphäre vielseitige Einblicke in unsere Bildungsgänge zu nehmen. Mit einem vielfältigen Programm war für jeden etwas dabei: Von Mitmach-Aktionen über Präsentationen von Schüler- und Projektarbeiten bis hin zu Informations- und Beratungsgesprächen war alles im Angebot, so dass Eltern, Schülerinnen und Schüler voll auf ihre Kosten kamen. In einer eigens eingerichteten Kinder- und Bastelecke war selbst für die Kleinsten gesorgt. Die Cafeteria lud zum Verweilen ein; dort wurde mit einem großen Kuchenangebot sowie Würstchen im knusprigen Brötchen für das leibliche Wohl gesorgt.

Ein schöner, spannender Tag ging um 14 Uhr zu Ende. Wir danken allen beteiligten Unternehmen und Organisationen, die uns unterstützt haben, sowie allen Eltern, Schülerinnen und Schülern, die mit einer Kuchenspende zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Herzlichen Dank!

Hier einige Eindrücke vom Tag....

Die Türen sind auf - Herzlich willkommen

Der Tag der offenen Tür hat begonnen. Wir wünschen viel Spaß mit klassischer und moderner Technik.

 

  

Feuerwehreinsatz am BKTM - Unterricht findet statt

Wie in den Medien berichtet wurde, hat es bei uns an der Schule einen Vorfall gegeben, bei dem eine unbekannte Substanz zu einer starken Geruchsbelästigung in einem Gebäudeteil führte. Einige Schülerinnen und Schüler sind mit Verdacht auf Vergiftungen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden. Wir bedauern diesen Vorfall sehr und wünschen den betroffenen Schülerinnen und Schülern eine rasche Genesung. Wir bedanken uns bei den Rettungskräften für den schnellen und professionellen Einsatz. Die Kriminalpolizei ermittelt und ist für sachdienliche Hinweise dankbar.

Der betroffene Gebäudeteil konnte heute morgen wieder freigegeben werden. Die Kantine ist heute erst ab der 1. Pause geöffnet.

Wir danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Kolleginnen und Kollegen sowie den Schülerinnen und Schülern für das ruhige und professionelle Verhalten bei dem Vorfall.

Schülerinnen und Schüler spenden für die Moerser Tafel

Die Unterstufenklassen für Kraftfahrzeugmechatronik und Land- und Baumaschinentechnik spendeten der Moerser Tafel einen Geldbetrag, der nach ihrem Kennenlerntag im Klettergarten Tree2Tree übrig geblieben war. Die Moerser Tafel bedankt sich:

"Herzlich bedanken wir uns bei Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern der Klassen MK16A, MK16B und ML16A für die großzügige Spende in Höhe von 114 Euro.

Wie Sie wissen, sind wir auf Spenden angewiesen, um weiterhin für die Bedürftigen im hiesigen Gebiet aktiv sein zu können. Dies galt schon in der Vergangenheit und trifft in der aktuellen Situation, in der sich die Zahl der Klienten der "Tafel" durch die hohe Zahl der Flüchtlinge im Vergleich zu den Vorjahren praktisch verdoppelt hat, in besonderem Maße zu. Wir können diese Aufgabe nur bewältigen, wenn sowohl das ehrenamtliche Engagement der Tafelmitglieder und Tafelhelfer wie auch das Spendenaufkommen mit dem gestiegenen Bedarf Schritt hält. Hierzu ist Ihre Spende ein wichtiger Beitrag."

Moerser Tafel e.V.

Projektpräsentation der Fachschule für Technik

Was ist Industrie 4.0? – Die angehenden Staatlich geprüften Techniker des Berufskollegs für Technik werden in Ihren Projektpräsentationen einige Ausblicke auf aktuelle und zukünftige Technologien bieten. Die Vernetzung von Produktionsabläufen von der Bestellung bis zur Inbetriebnahme beim Kunden wird viele Bereiche konventioneller Technologien betreffen und weitgehende Veränderungen im beruflichen Handeln hervorrufen. Die einhergehende Automatisierung und die Optimierung von Industrieprozessen ist die Aufgabe von Technikern und Ingenieuren.

Die Maschinenbautechniker des BK Technik Moers präsentieren am Dienstag, 25.10.2016 von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr und am Mittwoch, 26.10. von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr ihre Projekte, die in Kooperation mit der regionalen Industrie entstanden sind. Projektgeber waren u.a. Arcelor Mittal, Duisburg; ESCO, Rheinberg; Cranetech, Duisburg; Abfallentsorgung Asdonkshof, Moers; RAG – Bergwerk Prosper Haniel, Bottrop; Arlanxeo, Chemparc Dormagen; Clouth Sprenger, Moers.

Die Projektpräsentationen der Elektrotechniker am Donnerstag, 03.11.2016 ab 9:30 Uhr stehen für die Schwerpunkte CNC und Automatisierung. Eine Prüfanlage für Robotertechnik, die Erweiterung einer Kransteuerung, eine Anzeigetafel für die Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort und ein Leistungsprüffeld sind durch die Industriepartner der Schule angeregt worden und werden nach der Präsentation in den Produktionsalltag eingegliedert. Darüber hinaus haben zwei Projektteams für die schuleigenen Werkstätten einen 3D-Drucker und eine mehrachsige Fräsanlage entwickelt und realisiert.

Ausflug der ITA-Oberstufen zur Bowling-Arena Interpool

Am Montag, den 26.09.2016, trafen sich die beiden Klassen der ITA Oberstufe um 9:30 Uhr zum gemeinsamen Bowlen bei der Bowling-Arena Interpool. Beide Klassen hatten viel Spaß und lieferten sich spannende Spiele. Vor Ort hatten die Schüler die Möglichkeit, sich bei einer gemütlichen Runde mit Getränken oder Snacks zu versorgen. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto um 12 Uhr wurden die Schüler nach Hause entlassen.


Noah Ingenbleck

Ausflug der Informationstechnischen Assistenten zum weltweit größten Computermuseum nach Paderborn am 23.09.2016

Zu Beginn des Schuljahres haben 54 Schülerinnen und Schüler der ITA-Mittelstufen einen Ausflug nach Paderborn gemacht, um dort das weltweit größte Computermuseum, das Heinz-Nixdorf Forum, zu besuchen. Auf 6.000 qm Ausstellungsfläche präsentieren sich 5.000 Jahre Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnik von der Entstehung der Zahl und Schrift 3.000 v. Chr. bis in das Computerzeitalter des 21. Jahrhunderts.

Der Ausflug startete um 8 Uhr vom BKTM und nach gut 2,5 Stunden kamen wir in Paderborn an. Gebucht waren drei Themenführungen „PC zur digitalen Welt“ von jeweils ca. einer Stunde Dauer. So konnten wir z.B. die erste Schreibmaschine sowie den ersten Computer der Welt sehen und erfahren, dass es die erste Rechenmaschine der Welt schon im 17. Jahrhundert gab. Das war sehr interessant.

Im Anschluss hatten wir noch Gelegenheit, einzelne Ausstellungsteile genauer zu erkunden und uns im Forum umzusehen. Einige der Ausstellungsstücke waren sehr selten und wirklich teuer.

Danach sind ein paar Schülern noch im Museum geblieben, andere sind zu einer nahegelegenen Minigolfanlage gelaufen und haben dort noch bei tollem Wetter Minigolf gespielt und viel gelacht. Es war lustig zu sehen, „wie die Kugel dann doch an dem Loch vorbei rollte und man sich darüber aufregen konnte“. Zudem haben einige noch einen kurzen Einführungskurs ins Skateboarden bekommen und konnten danach den Profis zuschauen.

Um 15.00 Uhr ging es wieder zurück nach Moers. Ein lehrreicher und sehr unterhaltsamer Schultag war somit zu Ende. Es hat uns viel Spaß gemacht!

EA16B

Kennenlerntag der neuen angehenden Gestaltungstechnischen Assistentinnen und Assistenten im Hochseilgarten Tree2Tree

Anfang September besuchten die beiden neuen Unterstufen GA16A und GA16B des Ausbildungsgangs "Gestaltungstechnische Assistentin / Gestaltungstechnischer Assistent" mit ihren Klassenlehrern den Klettergarten Tree2Tree in Oberhausen. In vier bis 24 Metern Höhe war bei bestem Wetter die Gelegenheit, sich in fröhlicher, lockerer Atmosphäre näher kennenzulernen, sich gegenseitig auf den verschiedenen Kletterstationen zu unterstützen und dabei noch sportlich zu betätigen. Ein spannender Tag und ein tolles Erlebnis!

Adela, Lynn und Luisa - GA16B

Partnerschule aus Nordengland besucht Firma Eimers in Wesel

Unsere Partnerschule in Durham ist wieder zu Besuch bei uns. Ein umfangreiches Programm führt die englischen Schülerinnen und Schüler auch in besondere Firmen am Niederrhein. Besucht wurde jetzt die Firma Eimers in Hamminkeln. Der mittelständische Spezialist aus Hamminkeln für Transformatorstationen und Schaltanlagen zeigte bei dem Besuch sein beeindruckendes Produktprogramm: Mittelspannungsschaltanlagen bis 36.000 Volt und Niederspannungsschalter bis 5000 Ampere Belastbarkeit. Die Firma liefert weltweit u.a. die Energiestationen für Baustellen, aktuell sichern die Trafos vom Niederrhein die Versorgung des Tunnelbaus „Gotthard Basistunnel“ (57km Tunnelröhre zwischen der Schweiz und Italien).

Mitarbeiter der Firma führten die Schülergruppe durch das 1968 gegründete Unternehmen. Auf dem Foto sehen wir die Besucher in der Lagerhalle vor ca. 200 Transformatoren, die auf den Einsatz in den mobilen Stationen warten. Sollte einmal irgendwo das Licht ausgehen, hält das Unternehmen Notstromversorgungen mit bis zu 800.000 Watt bereit. Große Dieselaggregate (auch im Leopard-Panzer eingesetzt) bringen dabei die Elektrogeneratoren in Fahrt.

Wir bedanken uns bei Herrn Eimers für die tollen Einblicke in elektrische Energietechnik.

Anmeldung

Hier geht es zu allen Infos zur Anmeldung

 

Anmeldeformular für die Vollzeitbildungsgänge

Anmeldeformular der Betriebe für neue Auszubildende.

Die Anmeldung für Vollzeit-Bildungsgänge für das Schuljahr 2017/18 startet am Samstag, 4. Februar bis zum Freitag 24.2.2017. Melden Sie sich im Schulbüro, falls Sie dazu Fragen haben.

Infos zum Vollzeitangebot

Infos zu den Bildungsgängen erhalten Sie bei den Ansprechpartnern.

Termine
Weihnachtsferien 23.12.2016 - 06.01.2017
Infoabend GTA 16.01.2017 19:00 - 21:00 — Raum 044
Infoabend ITA und 2-jährige BFS Elektrotechnik 17.01.2017 18:00 - 20:00
Zeugnisausgabe 03.02.2017 11:00 - 15:00
Anmeldesamstag 04.02.2017 10:00 - 14:00
Kommende Termine…